Portrait von Alkmaar

Feste Ausstellung

Entdecken Sie die DNA der Stadt

Bei Alkmaar denken viele direkt an Sieg, Käse und Innenhöfe. Aber das ist nur eine Seite der Geschichte. Besucher erleben in „Portret van Alkmaar“ (dt. Portrait von Alkmaar) die talentierten Einwohner und die überraschenden Phasen aus der Geschichte der Stadt. Eine moderne und interaktive Ausstellung über alles, was Alkmaar typisiert und was Alkmaar geformt hat. Eine Zusammenfassung von Alkmaar.

Alkmaar, Stadt in Nord-Holland, gelegen zwischen Weiden und Dünen. Voller Geschichte und mit einer wunderschönen, alten Architektur. Bekannt geworden als Marktplatz mit einer wichtigen regionalen Funktion. In tausend Jahren wuchs Alkmaar von einer Niederlassung mit zehn Bauernhöfen zu einer Stadt mit 100 000 Einwohnern.
 
Mithilfe von Objekten aus der eigenen Kollektion oder von Leihgaben, Repliken, Ton- oder Videomaterial wird die Geschichte von Alkmaar skizziert. Im Saal stehen fünf Themeninseln, worauf wichtige oder typische Gegenstände zu sehen sind. Jede Themainsel wird von einem besonderen Alkmaar vorgestellt. Die beeindruckenden Wände außenrum sind wie ein offenes Depot eingerichtet und zeigen zahlreiche Portraits, Gesichter der Stadt und Landschaften aus der Umgebung.
 
Bekannte Alkmaarer
Beim Betreten des Raumes wird der Besucher vom Stadtsboten François auf der ersten Insel begrüßt. Alkmaar spielte bereits früh eine Rolle in der nationalen Politik. François arbeitete um 1644 für die Stadtverwaltung und sorgte dafür, dass wichtige Einkäufe in Den Haag landeten. Themainsel vier handelt vom „berühmten Alkmaar“. Alkmaar hat in der Vergangenheit wie heute viele bekannte Einwohner gehabt. Wissenschaftler, Schriftsteller, Künstler, Musiker und Theaterregisseure. Manche sind lediglich in Alkmaar bekannt, andere bis weit über die Landesgrenze hinaus. Vom Portrait des Stadtarztes Pieter van Foreest bis zu den goldenen und Platin-Platten von Marco Borsato. Aber es gibt auch eine einzigartige Reihe von kleineren Portraits: 25 Dominikaner Priester. An sich keine berühmten Männer, jedoch sehr wichtig für die Geschichte von Alkmaar. Die anderen drei Inseln befassen sich mit dem Kampf und Widerstand, Alkmaar als Handelsstadt und Kunst und Kultur in Alkmaar.
 
Portrait von Alkmaar
 
Mosaik von Geschichten
„Portret van Alkmaar“ skizziert ein Mosaik von Geschichten über Alkmaar. Für die Zusammenstelluing und Auswahl der einzelnen Gegenstände waren Viele zuständig: Kenner, Stadtvermarkter und das Publikum. Zusammen haben sie die Gegenstände ausgesucht, die im Gesamtbild nicht fehlen durften. Der Leitfaden dieser Suche war letztendlich: Was ist typisch für die Stadt und was ist exemplarisch? Diese Suche hat zur DNA von Alkmaar geleitet, welche in einem Saal für jeden Bewohner Alkmaars und jeden, den an der reichhaltigen und interessanten Kultur dieser Stadt interessiert ist, zusammenführt.

Ein perfekter Start für einen Tag in Alkmaar!

Bote François

Der Bote François arbeitete für die Stadtverwaltung von Alkmaar. Er brachte Einkäufe aus Den Haag zu den Alkmaarer Abgeordneten. Allein der Fakt, dass Alkmaar in Den Haag vertreten war, sagt viel aus: die Stadt zählte mit in der nationalen Politik!

Stadsbode François

 

Dieser Saal wurde unter anderem ermöglicht von:

Zusammen ins Museum

Das Museum ist ein idealer Ort, zusammen Kunst, Kultur und Geschichte zu genießen. Wir helfen Ihnen gerne dabei, jemanden einzuladen. Teilen Sie diese Seite in den sozialen Medien oder kopieren Sie diesen Link z.B. in eine E-Mail.